Der Energetisiere End-Zustand

Um den EES (Energized End State, Energetisierter End-Zustand) etwas verständlicher zu machen, habe ich hier Auszüge aus der EmoTrance website von Silvia Hartmann übersetzt. Es geht hier nicht darum, zu beschreiben, wie der EES erreicht wird, sondern was ihn ausmacht.


Der Energized End State, das außerordentliche Gefühl von Energie, die durch den Köper flitzt, der buchstäblich sofort Lebendigkeit, Freude und Glücksgefühle bringt, ist sehr begehrenswert und ist eines der besonderen Kennzeichen das EmoTrance von vielen (allen?) anderen Heilweisen abhebt.

[…]

Es ist ein Zustand, in dem die Probleme, die es vorher gab, weg sind, aber nicht durch ein Gefühl von „Frieden“ ersetzt wurden, sondern durch das genaue Gegenteil des ursprünglichen Gefühls: statt Traurigkeit ist da jetzt Freude; statt Wut Wonne; anstelle von Depression gibt es da jetzt starke Energie und freudige Erregung, die förmlich durch den Körper zischt, so sehr, daß man kaum mehr still sitzen kann.

Der Energetisierte End-Zustand ist ein wirklich bemerkenswertes Ganz-Körper-Erlebnis; viele sagen, es sei ein unvergessliches Erlebnis. Er ist auch ein Erlebnis, das sich nicht in Zweifel ziehen läßt.

Das bedeutet, daß der EES nicht bloß in der Vorstellung eines Menschen passiert, sondern wirklich im Körper gefühlt wird. Er bewirkt Veränderungen im Verhalten und in der Physiologie; z. B. kann die Haut besser durchblutet und lebendiger aussehen; Bewegungen werden deutlich energetischer, klarer, lebhafter, und viele Menschen drücken ihr inneres Wonnegefühl aus durch Lachen, Klatschen, Tanzen.

Der EES zeigt dem ETP (EmoTrance-Practitioner), daß das das Problem wirklich gelöst ist.

Wenn der EES erreicht wurde, wird das Problem, was immer es gewesen sei, von dem Moment an NIEMALS in dieser Form zurückkehren.

[…]

Jede – JEDE! – Erfahrung eines EES (erinnern wir uns: er kann schon dadurch erreicht werden, daß wir uns energetisch auf eine Blume einstimmen oder auf den Himmel, einen Menschen oder eine Farbe, und NICHT NUR als das Ergebnis einer Heilung oder der Behandlung eines Problems) wird zu einem Gegengewicht für unsere bisherigen „Lebenserfahrungen“.

EES sind echte energetische Heilmittel für die Probleme in unserem Energiesystem.

Sie lassen unser Energiesystem lebendig werden, heitern uns auf, und sie haben tatsächlich die Macht, unsere Lebensgeschichte umzuschreiben, ab dem Zeitpunkt, da wir einen dieser hochenergetischen Zustände erreicht haben – und zwar NICHT ZUFÄLLIG, sondern indem wir UNSERE ENERGIESYSTEME SO EINSETZEN WIE SIE EINGESETZT WERDEN SOLLEN.

Das ist der wichtigste Punkt von allen.

„Guding Stars“ (besonders schöne Erlebnisse, an denen wir festhalten wollen; DT) und traumatische Ereignisse kommen „aus heiterem Himmel“.

Die hat ein Mensch nicht im Griff, die „passieren“ uns einfach.

Energized End States dagegen können genauso stark und mächtig sein, und mit ein wenig Übung sogar noch mächtiger, UND man kann sie DEFINITIV bekommen wann man sie haben will.

Wir haben sie im Griff und der Mensch kann sich ENTSCHEIDEN, SIE ZU HABEN – oder nicht.

[…]

Auch wenn das bisherige Leben eines Menschen voller Traumata war – 150 hochtraumatische Ereignisse in einem Meer von Nichtigkeit – und sogar, wenn dieser Mensch nur noch einen Monat zu leben hat – wenn er es wirlich angeht, könnte er 151 hoch aufgeladene Energized End States erreichen, und dann könnte man sagen, daß dieses Leben lebenswert gewesen ist, weil in der Endabrechnung die guten Erfahrungen überwiegen.

Die meisten Menschen haben nicht 150 traumatische Ereginisse in ihrem Leben.

Es ist außerordentlich bemerkenswert, daß schon einige wenige VERSUCHE, den EES mit all seiner Freude und Wonne zu erreichen, anfangen, den betreffenden Menschen zu TRANCEFORMIEREN.

[…]

EES bedeuten für einen Menschen einfach GESUNDHEIT und NORMALES FUNKTIONIEREN!

Das ist, schlußendlich, die wirklich aufregende Botschaft von EmoTrance.
Der große Seufzer der „Erleichterung“, nachdem der Schmerz vergangen ist, ist nur ein Einatmen, ein Aufnehmen der Energie, die nötig ist, um weiter zu gehen in die EES hinein – in eine Seins- und Lebensweise, die uns von allem heilt, was früher schief ging, uns auf jede erdenkliche Weise nährt, die die Kraft enthält, die wir brauchen, um unser Leben zu verändern.

Laßt die Veränderung schnell sein.

Laßt die Veränderung kraftvoll sein.

Laßt die Veränderung lustvoll sein.

Genau so, wie es sein soll, in Übereinstimmung mit unserem Bauplan, wie er uns freundlicherweise von der Schöpfungsordnung überlassen wurde.

Dr. Silvia Hartmann, Februar 2007

Deutsche Fassung Dipl-.Ök. Detlev Tesch