Wie macht man eigentlich EmoTrance?

Noch keine Erfahrung mit EmoTrance? Oder nach vielem Lesen noch unsicher, wie es richtig ist?

In diesem kurzen Video (etwa neun Minuten) zeigt Master Trainer Detlev Tesch wie es geht.

Es ist einfach, auch wenn es anfangs möglicherweise in bißchen Übung braucht.

Viel Spaß und viel Erfolg.

Wer es gründlicher lernen will oder auch um zu erfahren, wie man mit EmoTrance anderen sehr wirkungsvoll helfen kann, negative Emotionen zu besiegen und glücklicher zu werden, schaut bitte nach dem Seminarterminen: EmoTrance-Seminartermine.


So kannst Du negative Emotionen wie etwa Ängste, Ärger, Wut, Eifersucht, Minderwertigkeitsgefühle, Sorgen und viele andere meist schnell und einfach auflösen.

Auch im Einzelcoaching schmelzen innere Blockaden flott dahin und machen ungeahnte Veränderungen und Erfolge möglich. Privat und beruflich kann sich so das Leben wirklich verbessern. Wer glücklich leben will findet in EmoTrance eine starken Verbündeten.

EmoTrance eignet sich ausgezeichnet sowohl für Selbsthilfearbeit wie auch für die Arbeit mit Klienten.