EmoTrance – Eine erste Einführung

Die theoretischen Grundlagen von EmoTrance I auf einen Blick –
Grundvoraussetzungen und Einführung (aus dem Practitioner Manual von 2004)

EmoTrance wurde von Dr Silvia Hartmann nach 15 Jahren intensiver Forschung entwickelt und formuliert.

EmoTrance wurde im August 2002 bei der European Energy Therapies Conference in Oxford, GB erstmalig vorgestellt.

EmoTrance ist ein neues System, das direkt mit dem Energiekörper arbeitet, um tiefsitzende Störungen, wie z.B. psychosomatische Schmerzen und schwere emotionale Probleme, sanft und vollständig zu reparieren, um die Weiterentwicklung als Mensch möglich zu machen.

EmoTrance …

…ist völlig von persönlicher Erfahrung geleitet.

Es gibt weder Diagramme noch vorher festgelegte Punkte. Es wird NUR die Erfahrung des Einzelnen genutzt, um Störungen zu erkennen und gezielt zu behandeln.

…ist nicht psychologisch, sondern physiologisch.

Es werden weder Ursache und Wirkung thematisiert noch wird von einer Theorie ausgegangen. Die Aufmerksamkeit folgt dem Geschehen im Energiekörper, während es stattfindet, und restauriert Balance und Freien Fluss.


…ist mehr als nur eine Behandlung für emotionale Schmerzen.

Obwohl EmoTrance sehr erfolgreich eingesetzt werden kann, auch tiefsitzende und grundlegende Störungen zu beseitigen, ist es doch von Natur aus keine Therapie; vielmehr etabliert EmoTrance ein Modell zur Entwicklung der Gesamtheit des Menschen. Abgesehen von der Heilung von emotionalen Schmerzen kann EmoTrance also auch für Realitätsverwirklichung, Zielsetzung und Leistungssteigerung eingesetzt werden.

Die Grundvoraussetzungen von EmoTrance

Emotionen sind für den Energiekörper das, was Schmerzen für den physischen Körper sind.

Emotionen sind daher nichts anderes als Feedback-Mechanismen für die lokalen Zustände des Energiekörpers.
Wenn der Energiekörper behandelt wird, werden die Emotionen verändert. Diese
verändern dann wiederum die Physiologie, den Zustand und das Verhalten.

Es ist einfach, den Energiekörper zu behandeln – denn unsere Aufmerksamkeit und Intention können genau dies tun; es ist sogar der falsche Einsatz von Aufmerksamkeit und Intention gewesen, der die Probleme im Energiekörper ursprünglich verursacht hat.

Es ist leicht, herauszufinden, was man behandeln muss und wo man behandeln muss – denn die Physiologie zeigt uns genau, wo die Störung ist! Man muss sich nicht auf seine Intuition verlassen oder raten.

„Wo tut es dir in deinem Körper weh? Zeig es mir mit deinen Händen!“

Das Prinzip der Energie-Aufmerksamkeit:

Intention bewegt NICHT die physische Ebene.
Intention bewegt NICHT die Emotionen.
Intention bewegt NUR Energie.
Intention bewegt Energie:
sofort
schnell
in Quantenzeit
im Quantenraum
mühelos
Intention ist dafür geschaffen, Energie zu bewegen
Dazu ist sie da!

Intention verursacht Störungen im Energiefluss

Intention erschafft:

Schutzschilde
Unsichtbare Barrieren, die Energien daran hindern sollen, in das
System einzudringen. Schilde sind meistens Schutzvorkehrungen, weil es
direkt dahinter im Energiekörper eine Verletzung gibt, die nie geheilt
wurde.
Blockaden
Blockaden entstehen durch ein Festhalten von Energie: der Versuch,
den Fluss der Energie durch die Zeit anzuhalten, oder sie mitten im
Prozess anzuhalten, etc, verursacht Blockaden.
Umkehrungen
Aktuelle und bewusste Kalkulation, z.B. Beurteilungen und
Vorurteile, oder von Zeit – Zeit zurückdrehen oder stillstehen zu
lassen etc. – stört den Freien Fluß des Energiesystems ganz empfindlich!
Konstrukte
Konstrukte sind starre Gedankenfelder, die versuchen, den Energiekörper zu formen und ihn in diesem Zuge zerstören.
Abspaltungen
Abspaltung versperren den Zugang zu manchen Bereichen des
Energiesystems für die bewusste Aufmerksamkeit; sie können auch
Bereiche des Energiesystems funktional abkoppeln und brachliegen lassen.
Gedankenfelder und Kraftfelder
Gedankenfelder erschaffen energetische Ereas („Existing Energetic
Realities“ – existierende energetische Realitäten) und Gebilde, die
dann auf das System zurückwirken.

Die Intention hat die Probleme erschaffen,

und kann deswegen erfolgreich eingesetzt werden,

um den Freien Fluss wiederherzustellen.

Schutzschilde und Energienahrung

Schilde und Verletzungen verhindern, dass lebenswichtige Nahrung für den Energiekörper die Energiematrix erreicht. Diese eintretende Energie übermittelt auch Informationen, und ist notwendig, um die Entwicklung jedes Menschen voranzubringen. Unser Universum besteht aus Energie.

Wir sind für unser Überleben und für unsere Entwicklung immer darauf angewiesen, Energie ZUMINDEST aus den folgenden Quellen aufzunehmen:

  1. Die Energie der Sonne, des Mondes, der Sterne, des Wetters, der Erde selbst, etc.
  2. Die Energie von Pflanzen, Steinen und Tieren
  3. Die Energie anderer Mitglieder unserer Spezies, und zwar:
    • Durch persönlichen und körperlichen Kontakt
    • Durch emotionale Emanationen
    • Durch Emanationen von Energie
    • Durch Übertragung von Emanationen (zum Beispiel Kunstwerke )

Energie kann man NICHT aufnehmen durch:

  1. Das Verzehren eines Gegenstandes (oder einer Kreatur!)
  2. Den Besitz eines Gegenstandes
  3. Den Kauf eines Gegenstandes
  4. Dadurch, dass man sich mit bestimmten Gegenständen umgibt.
Man kann Energie nur aufnehmen
indem man die ENERGIE eines Gegenstandes in sein System aufnimmt.