EmoTrance Conference 2008

Wow, was für eine Veranstaltung!

Zum ersten Mal war die EmoTrance Conference (=Kongreß – aber das Wort fühlt sich für mich hier nicht „richtig“ an) nicht für die breite Öffentlichkeit zugänglich, sondern nur für „Profis“, d. h. ab Practitioner-Niveau. Deswegen konnten auch alle Präsentatoren die ET-Grundlagen voraussetzen und „Gas geben“. Alle, die Präsentatoren, wie auch das Publikum waren auf dem gleichen Niveau, ohne Statusunterschiede, und haben zusammen geforscht, gelernt, experimentiert und sich gegenseitig unterstützt – ganz gleich, ob 18 oder 91 Jahre alt (jüngster und ältester Teilnehmer).

Das entspricht sehr dem Geist von EmoTrance: Gleiche unter Gleichen, ganz so wie auch in einer EmoTrance-Sitzung sich beide im „Klient-Practitioner-Tanz“ gemeinsam dafür einsetzen, den Even Flow der Energie wieder herzustellen. Ein EmoTrance-Practitioner kann nur unterstützen, denn die Heilung der Emotionen und der Energie kann nur von innen geschehen.

Den Anfang der Präsentationen machte Sandra Hillawi mit Daring To Love The Unlovable(etwa: Es wagen, die Nicht-Liebenswerten zu lieben), ein Thema, das in das Konzept „The Love Clinic – The Energy Secrets of Love, Sex, and Relationships“ (Die Energie-Geheimnisse von Liebe Sex und Beziehungen) gehört. (The Love Clinic ist aus EmoTrance heraus entstanden.)

Sie zeigte uns, was wir tun können, um die energetische Dynamik in Beziehungen (nicht nur Paarbeziehungen!) drastisch zu verbessern und anderen zu helfen, Streß-Energien aufzulösen. Und: gleichzeitig damit etwas für uns selbst zu tun.

Als nächste präsentierte Silvia HartmannThe Art Of Forgiveness – Your Fast Path To Ultimate Personal Freedom (Die Kunst der Vergebung – die Überholspur zu ultimativer persönlicher Freiheit).

Vergebung, wenn sie denn geschieht, bewirkt dramatische Veränderungen im Energiesystem. Wenn wir jemandem etwas nicht vergeben, bindet das Energie, die uns für unser Leben nicht zur Verfügung steht. Dahinter liegt typischerweise eine energetische Verletzung. Die überraschende Erkenntnis ist jedoch, daß Vergebung letztlich Selbst-Vergebung ist. Auf einer unbewußten Ebene geben wir uns selbst die Schuld an dem, was geschehen ist. Dies wirklich aufzulösen ist ein echter Befreiungsschlag.

Anschließend sprach Reto Wyss über „Tought Fields: Your Portal to Success (Gedankenfelder: Ihr Tor zum Erfolg).

Es wird seit einiger Zeit viel über das Gesetz der Anziehung/Law of Attraction gesprochen. Wie auch immer man darüber denken mag, so ist doch kaum zu bezweifeln, daß unser Denken unser
Leben sehr direkt und massiv beeinflußt. Welche Gedanken erzeugen wir beständig in unserer Energie-Matrix? Wieviel Energie geben wir ihnen? Dieses Wissen können wir nutzen, um unsere Gedanken, unsere Energie und dadurch unsere Realität in eine gewünschte Richtung zu lenken.

Susann Forsbergs Thema war Finding Your Rhythm – Dancing Your Live. The Ancient Art Of Energy Dancing (Den eigenen Rhythmus finden – das Leben tanzen. Die alte Kunst des Energie-Tanzes).
In der Anwendung von EmoTrance ist oft aufgefallen, daß der Körper dazu neigt, den Energiefluß mit Bewegungen zu unterstützen. Energy Dancing macht sich das gezielt zunutze. Der Körper darf und soll die Bewegungen machen, die jetzt, in dieser Situation helfen die Energie wieder fließen zu lassen. Das ist ganz individuell und immer anders. In allen Kulturen hat man den Tanz auch zu Zwecken der Heilung und der Veränderung eingesetzt. In der Kombination mit EmoTrance wird
das zu einem wirklich starken Instrument.

„Was könntest Du tun, wenn Gott an Deiner Seite wäre?“ Fragte Ordensschwester Margarita Foley in Ihrer Präsentation EmoTrance & Spirituality – How To Use EmoTrance To Enhance Our Relationship With Spirit (EmoTrance & Spiritualität – Wie wir EmoTrance benutzen um unsere Beziehung zum Spirit (etwa Geist, höherer Geist, Allumfassendes, manchmal Substitut für Gott, und vieles mehr) weiterzuentwickeln.

Vielen Menschen haben „Probleme“ mit Religion, Spiritualität, Kirche, mit dem Wort Gott usw. Doch die Verbindung zu unser Quelle (unabhängig davon, welchem Glauben wir angehören) bringt uns enormen Energiezuwachs und Lebensqualität. Wir setzten EmoTrance ein, um hier Blockaden und Hindernisse beiseite zu räumen und uns energetisch frei zu machen – frei für die Verbindung zum Höchsten.

Dem folgte Silvia Hartmanns Ansatz, die Arbeit an den Emotions-Energien mit pflanzlichen Aroma-Essenzen zu unterstützen: Aromatherapy For Your Soul“(Aromatherapie für Ihre Seele).
Die ätherische Öle sind hochkonzentrierte Pflanzenessenz. Teilweise werden Millionen Blüten gebraucht, um einige wenige Tropfen herzustellen. Diese Essenzen sind sehr reich an Energie.
Diese Energie können wir nutzen, um die Arbeit an Energien, die fest stecken, an Blockaden usw. enorm zu unterstützen. Ähnlich wie die Unterstützung eines anderen Menschen in der Arbeit mit EmoTrance. So haben wir immer einen Helfer zur Hand.

Danach sprach Detlev Tesch über Public Speaking From The Heart – How To Enchant, Engage & Delight Your Audience Live, On Stage & On TV(Reden mit Herz – Wie Sie Ihr Publikum bezaubern, fesseln und erfreuen, live, auf der Bühne und im Fernsehen).
Es heißt, Umfragen zufolge haben Menschen mehr Angst davor, einen Vortrag oder eine Rede zu halten, als vor dem Tod. Das ist aber nicht angeboren sondern entsteht erst im Laufe der Jahre. EmoTrance ist ein wunderbares Instrument, um dieses Problem in allen seinen vielfältigen Facetten zu bewältigen und sich selbst in einen motivierenden, begeisternden Zustand zu bringen. Dann ist es leicht, das Publikum zu begeistern.

Eine kurzfristige Programmänderung brachte für den letzten Beitrag Loretta van der Stam und Silvia Hartmann auf die Bühne, die mit der Kombination von EmoTrance und Familienaufstellungen experimentierten. Wir fanden heraus, daß hier ein reiches Feld für Forschung und Erprobung besteht, das riesigen Nutzen bereithält. Es war erstaunlich zu sehen, wie schnell drastische Erleichterung für ein jahrzehntealtes Problem erreicht wurde.

Während der Conference wurde auch das erste Buch zu EmoTrance, da nicht von Silvia Hartmann geschrieben wurde, der Öffentlichkeit vorgestellt: The Love Clinic von Sandra Hillawi. Ein schönes, durchaus historisches Ereignis, das fröhlich gefeiert wurde.

Fröhlichkeit und Freude waren ohnehin sehr prägend für die Conference. Freude (joy) heilt. Immer wieder kleine Momente der Freude über den ganzen Tag hinweg. Und Freude ist das Ergebnis von Heilung. Also: Freude multipliziert Freude, insbesondere, wenn wir sie energetisch unterstützen. Das verändert Leben.

EmoTrance ist sehr lebendig und entwickelt sich beständig weiter. Hier waren Menschen aus Großbritannien, Deutschland, Niederlande, Schweiz, Schweden, Australien, USA und wohl noch anderen Ländern zusammengekommen und haben sich miteinander und an einander gefreut, haben energetische Wunden geheilt und mehr Glück in ihr Leben gebracht.

„Alles flutscht besser mit EmoTrance!“

(Worte eines Seminarteilnehmers)